Installation von Windows Admin Center auf Server Core

WAC-Firstlogon

Das Windows Admin Center ist ein neues Tool zur zentralen Verwaltung von Windows Servern.
Es ist eine Webapplikation, die einige der wichtigsten Managementfunktionen für Windows Server bereit stellt.
Windows Admin Center gibt es in einer Preview- und der GA (General availability) Version. Es kann entweder im Desktop-Modus auf Windows 10 oder im Gateway-Modus auf Windows Server 2016 / 2019 installiert werden.

In gezeigten Szenario installieren wir das Windows Admin Center auf einem Windows Server 2016 Server Core.
Zuerst muss das Installationsmedium und das benötigte Webzertifikat auf den Server kopiert werden. Das Webzertifikat dient zur Absicherung des HTTPS-Datenverkehrs. Sollte kein eigenes Zertifikat vorhanden sein, kann man während der Installation ein selbstsigniertes Zertifikat erstellen lassen.

Serverzertifikat in den Windows Zertifikatsspeicher installieren

Das Zertifikat liegt im .pfx Format vor und wird mit folgendem Befehl in den Windows Zertifikatsspeicher installiert:

$pw = ConvertTo-SecureString -String „Passwort“ -AsPlainText -Force

Import-PfxCertificate -FilePath C:\Install\mycert.pfx -CertStoreLocation Cert:\LocalMachine\My\ -Password $pw

Die Variable $pw wird benötigt um das Passwort im SecureString an den Parameter zu übergeben.

Für die Installation im nächsten Schritt wird der angezeigte Fingerabdruck des Zertifikats benötigt.

Installationsparameter

Die Installation wird mit dem Programm msiexec durchgeführt. Dabei müssen folgende Parameter übergeben werden.

/i Installation oder Konfiguration eines Produkts und absoluter Pfad zur Datei.
/qn Kein Benutzerinterface.
/L*v log.txt Schreibt alle Informationen in eine Log Datei.
SME_Port=<port> Legt den Port fest, über den das Admin Center erreichbar sein soll.
SME_THUMBPRINT=<id> Fingerabdruck des Zertifikats, welches genutzt werden soll.
REGISTRY_REDIRECT_PORT_80=1 HTTP-Datenverkehr (Port 80) zu HTTPS umleiten.
SSL_CERTIFICATE_OPTION=installed Vorhandenes Zertifikat nutzen.
SSL_CERTIFCATE__OPTION=generate Zertifikat selbst generieren.

Installation des Windows Admin Centers

Für das vorgestellte Szenario ergibt sich folgender Befehl:

msiexec /i C:\Install\WindowsAdminCenterPreview1808.msi /qn /L*v log.txt SME_PORT=443 SME_THUMBPRINT=<thumbprint> SSL_CERTIFICATE_OPTION=installed

Soll für die Installation ein Zertifikat erzeugt werden, muss der Parameter „SME_THUMBPRINT“ entfernt und statt „SSL_CERTIFICATE_OPTION=installed“ der Wert „SSL_CERTIFICATE_OPTION=generate“ gesetzt werden.

Zusätzlich kann man mit dem Parameter „REGISTRY_REDIRECT_PORT_80=1“ die Umleitung des HTTP-Datenverkehrs auf HTTPS aktivieren.

In der angelegten Logdatei finden wir Informationen zum Zustand der Installation. In unserem Fall ist die Installation erfolgreich abgeschlossen.

Die interaktive Installation auf einem Server mit Desktop Experience legt eine Verknüpfung auf dem Desktop an. Dies funktioniert in der Server Core Version nicht. Stattdessen wird das Windows Admin Center über das Aufrufen der URL  https://<Servername>:<port> in einem Browser verwendet.

Nach erfolgreicher Anmeldung begrüßt uns ein Willkommens-Assistent. Der Assistent führt durch die grundlegende Bedienung des Windows Admin Centers.

Update des Windows Admin Centers

Ein Update des Windows Admin Centers auf eine neue Produktversion, kann mit oben verwendeten Befehl aus der Installation durchgeführt werden. Das Installationspaket erkennt die frühere Version und behält die Einstellungen bei.

Zum Verwalten von Windows Servern und Workstation via Windows Admin Center